Ein Gedanke zu „.. .. ..“

  1. RKS Substanzen (Hast du mal daran gedacht, etwas zu nehmen?)
    Die Vier Säfte Lehre hatten wir noch angekündigt. Die bringen wir mit, im Tetrapack. Mischung.
    Sanguiniker Blut – Choleriker geGa– Melancholiker schwaGa– Phlegmatiker Gehirnschleim

    FLEGG

    CHEMISCH ENHANCTE GEDICHTE!
    – Drogen, die es nicht gibt, und die Gedichte, die von verschiedenen Dichtern, die es nicht gibt, die das genommen haben, (nicht oder nur halb) geschrieben wurden

    Folgende Reihenfolge: Droge Dichter Gedicht
    # Ei Baum
    Jason Mireille
    Mach mal Dong und dann / schreib alles auf.
    Es ist soweit. Es will kein / au au au au au au
    [hier wird das Gedicht zur Zeichnung]

    #Fleistoplex (über die Atemwege)
    von Karoline Mannlich

    UFER

    So nun hab ich euch / Kreter / euch das ganze Mal /
    Wie Ufer versetzt euch / euch / offen die Scheibe /
    Heraus dringt die Hitze nur / nur leider zu langsam /
    Für meinen / das soll sie ja auch / oh. Zange. Mit U.
    U uuu uuu UUU uuu uUU uuUu uu u u u UUU u uu uU
    [Hier wird das Gedicht KONZEPTUAL!]

    # Gewalt gegen Schwächere, die zuvor oder später als vorgebliche Aggressoren misrepräsentiert wurden oder werden
    von Marco Taffe-Nefz
    Geliebteste, dünne Haut, Milch verbläute Gebäude.
    Immerzu sind meine Leudde deinen Leudden Grill.
    Weil ich will, dass deine Schönheit sich vor allen allen
    ausdehnt wie das Stettiner Haff oder Berner Oberland
    vor den Augen Unschuldiger, Betrogener, Belogener.
    Hier steht die Couch. Hier zieh dich aus. Von hier aus
    komm hervor und öffne noch ein letztes Mal die Shades.
    Queen of Mainz. Meine Queen. Du am Rhein. Tu mich ein.
    Folgt nun die genaue Beschreibung, wie du mich das tust –
    und und chhchhrhhrhch und und bricht ab

    # KolschoMarSelectoid
    von Kürstin Würberzeln Lautpoesie.
    Rascheln der Befiederung. Federung. Daune.
    [wird vorher aufgezeichnet]

    # Diverse Optogene
    von Karlett Otto
    Schuttschalter
    Schuttschalter – Wo ist der Schuttschalter? Schluss.
    Schließe mir die Augenlider. Leg den Schalter um.
    Leuchte sie mir aus als wären sie aus Dunkelstoffen
    Dunkle sie von den Seiten ein, als wäre ihr Center
    ein einziges Licht. Heimlich, dunkle sie seitenweise ein.
    Schuttschalter – hier ist der Schuttschalter. Links weiter.
    Noch weiter. Noch etwas weiter nach Links. Dann rüber.
    Dann etwas weiter unten. Dann früh drüben weitersuch.. ..
    [geht über in Lichtdramaturgie, da es nochnicht dunkel sein wird, Anweisungen an das Publikum: Augen auf, zu, halb zu, eins zu, eins auf, Hände davor, Pulli rüber, andernleute Hände davor, voll aufreißen, aufreißen, zuklemmen mit aller Kraft]

    # Ausschließlich Rotwein
    von Erik (?)
    (?)
    (?) # # # #
    (?)

    # Betöro
    von Kricket

    Insekt

    Insekt! Insekt! Es tut mir alles schrecklich zwischen Leid
    und Weh. Und Lied. Auch Leib. Doch vor allen Wischen
    zwischen Leid und Weh. Vor allem Weh. Nein Fred. Nicht.

    # Schnaps aller Art
    von Jenny Seisheim

    SUFF

    Niemand, kein einer, nur der Suff wollt von mir Kinder
    You got to get the Schliff, hats opernblond immerzu geheißen. Busenhalten, wenn was nicht geht. Wie Busenverklappung. Brustverkippung. Die Trägheit der eigenen Grenzen, eijeijei
    Und des Eigenstoffes. Selbststoffs, wenn zu Liegen kommt,
    ungewollt, von voll niema
    UNLESERLICH.

    #Ockerspit
    von Jaltan Digas
    Pistasch – pistasch – meine Seele künftigt Girls on Ice.
    Ich sehe sie Ferrari. Und die schnelle Karre säuft
    Haare alle aus, alle ausgesoffen. Karbonrotte schlüpft.
    Macht sich über Einbaum lausig. Fahrbahnplanke ab, doch
    Lidrand tränt. Boxer flennen. Unter der Haut. Härte.
    Härte der Prellung. Ich bete zu Gott. Und Girls on Ice.
    Ich bete aber auch zu Heiserkeit und ich bete … ..
    Schein nkl ii ka-oh!
    Speichel Sartu

    Speichel

    Moment ich bin der Proband aus der Placebo-Gruppe.
    Gut dann nicht. Dann singe ich Ihnen das Lied von der ermittelten Blindheit: Der trotz Androhung von der Wirkung verschonte, die aufgrund seiner besonderen Suggestibilität dennoch rechtzeitig eintrifft, nicht ausbleibt. So dass alles plastisch wird. Alles verkörpert. Das Gewesene und das Nichtgewesene, alles praktisch verkörpert. Das Feinstoffliche verstofflich.

    – Pizza – Pizza Polo-Pony. Pizza Death Metal. Pizza Pulpo. Pizza B10. Pizza Poncho.
    Erläutern wie man diese herstellt.

    Umgang mit dem Wesen des Wesen. Hehe.

    Wir betreiben Tee-Lekinese. Mit der Kraft meiner Gedanken,
    werde ich dieses Dings hier, ich denke ma, vom Tisch wirbeln. Gedacht, getan.

    Empirisches Hundewerfen hat ergeben: dass manche Tiere total ORTSSTABIL sind: alle Rassen lassen sich telekinetisch bewegen, aber nicht, aber nicht, aber nicht die Pekinesen.

    – Habe gestern in einem traditionsreichen Wirtshaus in Tübingen erfahren, dass Hegel in seinen Zigarren immer Opium mit einrollte. Ja. Unter diesem Einfluss schrieb er die Phänomenologie.

    (Selbstverzehr: dass das Subjekt im Kampf gegen die entfremdete Substanz sein eigenes Wesen bekämpft. – Allergologie: Auf beiden Seiten stehen und gegen sich selbst kämpfen. Sieh auch: die Gallerie für Allergien. Haverie der Aversionen.)

    Hey: Havarie der Aversionen – das könnte doch ein sehr schönes INSTRUMENTAL sein?

    – Siehe hier, die Schreckenseinflößerin. Sie hat mir Schrecken eingeflößt. Sie hat mir das Becken eingeflößt. Das ganze Becken hat sie mir eingeflößt! Und es war voller Chlor. Und Laub. Millionen von Eicheln, die auf dem Beckenboden herbstlich rollten. Und Pflaster. Die verlorenen Pflaster der Verlorenen sowie das ein oder andere Haargummi junger Mädchen.

    Speichelkügelchen – in Sets, mit Strohhalmen.

    – HEFE – Kultur oder Substanz. Bierhefekulturen – oder? Hefekulturen als Sklaven. Der Todeskampf der Hefe macht das Brot fluffig. In einem Würfelchen (250 g) stecken mehr Hefen-Einzeller drin als Menschen auf der Erde sind!! (also etwa 42 000 000 000)

    – Die Hefe kann jetzt gehen (Hefe gehen lassen)

    – Lass sie gehen, komm, du kannst jetzt nichts mehr für sie tun. Eine verbackene Situation. Es bleibt uns nichts als abbacken. Ein etwas altbackener Konflikt im Übrigen.

    – Vulkanausbruch zum Selbermachen (zu selbergemachter Musik). Wettbewerb organisch-anorganisch: Lava gegen Hefe 1.: In Hinblick auf die Schönheit.

    – DIE LANGWEILIGSTEN GEDICHTE DER WELT
    Wettbewerb Hefe, Lava, 2.: In Hinblick auf das Durchhaltevermögen. Wer zuerst geht, hat verloren.

    Niese Du – Isidor – die Sporen d einer Sopranistin – Niese sie.
    Zwitschere: Bier. Isidor. Ihres Puschels Zungenbund. Ziere sie.
    Sog. Sag mir den Sog der Jahre. Wenn ihre Stimme trifft und
    in vielen Jahren bricht und nicht mehr trifft, die Stimme, sag.
    So. Niese Du – Isidor – hier sind die Sporen deiner Sopranistin.
    Es muss im Sinne der Koloratur koloriert werden. Aber auf sehr öde Weise. Ja.
    Dies muss sehr lange dauern. Ich habe das synthetisiert und kann es als Loop
    abspielen.

    – Das Vogelgezwitscher runterholen, dann ist Platz.

    – Substanz und Konstanz. Substanze und Konstanze treffen auf Sieglind und Zugrunde. Worüber werden die Freundinnen wohl sprechen? Sie sprechen über GERMANIEN und führen sich nationale Symbole ein? Oder über Balkonbepflanzung am Beispiel der GERANIEN? Bitte präzisieren. Sie sprechen natürlich über das Zugrundeliegende.

    – Die sich selbst erkennende Substanz. Die sich selbst hemmende Substanz. Die selbstreflektive Substanz. Die sich selbst verzehrende Substanz. Die sich selbst genügende Substanz. Die selbstvergessene Substanz. Die selbst im Regen trockene Substanz. Die andere schützende Substanz. Die prahlerische Substanz. Die geneigte Substanz. etc.

    – Geschulte Substanz (Teaching Schaum die Rhapsodie in Blue für further Generations – zur Entleerung, wie untenstehend vermerkt) Ich werde nun eine Probe einer übernormalen Nervenkonstitution geben:

    Eine weitere Anmerkung zum Schaum: Pocken toben, die die Weißen hinterließen.
    Ein Wolf tritt auf, der sich Harpooner-Body nennt und wie ein Mensch spricht. „Wölfe kamen die Küste herunter, jaulend und heulend, leckten seinen Körper, erzählt er, erbrachen Schaum, den sie in seinen Körper eindringen ließen. Sie bemühten sich sehr, erklärt er, Schaum über seinen ganzen Körper zu verteilen, indem sie ihn ständig leckten und seinen Körper umdrehten. Wenn alles abgeleckt war, erbrachen sie wieder über ihm und leckten anschließend erneut die Pockenpusteln ab.
    Der Wolf erbricht nicht nur Schaum über den sterbenden Fool, sondern drückt seine Schnauze gegen sein Brustbein, als ob er sich bemühte ebenfalls in ihn einzudringen. (..) ‚Er setzte sich meerwärts neben mich und stupste mich mit der Schnauze an, dass ich mich auf den Rücken legen sollte, und er erbrach und drückte seine Schnauze gegen das untere Ende meines Brustbeins. Er erbrach die magische Kraft in mich … Nun war ich eine Schamane.“ (84/ SZ) Verbergen und Aufdecken, die Aufbrechen der Haut während der Pockenerkrankung, „das sich am Ort des ungeheuren Todes (..) endlos wiederholt. „Nun sah ich dass ich zwischen meinen toten Neffen lag.“

    – Instanz und Substanz (Denotation und Exemplifikation) (Eiertanz der Wirklichkeit)

    – Der Glutkern der Erkenntnis – Parfum? Synästhesie? – und der der Existenz?

    – Transsubstantiationen
    – Weihwasser
    – Kantine „Routine“

    – ARISTOTELES und die NASE der Substanz. Sie wolln die Nase sehn. Sie wolln die Nase sehn,
    sie wolln die NAAAASE sehn. Also, Aristoteles sagt:
    „5 (a) Wenn man den durch Hinzufügung von Merkmalen entstehenden Begriff nicht für Substanzdefinitionen anerkennen will, so entsteht die schwierige Frage, für welche unter den nicht nicht einfachen, sondern durch Verbindung entstehenden Dingen es eine Substanzdefinition geben solle. Denn durch Hinzufügung muss man notwendig den Begriff derselben erklären. Ich meine zum Beispiel, es gibt Nase und Hohlheit, und Stülpnasigkeit als das aus beiden Zusammengesetzte, indem das eine an dem anderen ist. Und zwar ist nich in akzidentiieller Weise die Hohlheit oder die Stülpnasigkeit Affektion der Nase, sondern an sich, auch nicht so, wie das Weiße am Kallias oder am Maneschen, weil Kallias weiß ist, dessen Akzidens es ist, ein Mensch zu sein, sondern wie das Männliche am Lebewesen und das Gleiche an der Quantität und alles, von dem man sagt, dass es einem anderen an sich zukomme. Darunter versteht man nämlich alles dasjenige, in welchem der Begriff oder der Name dessen, an welchem es eine Affektion ist, enthalten ist, und was man nicht abgetrennt davon erklären kann, wie man wohl das Weiße erklären kann ohne den Menschen, aber nicht das Weibliche ohne das Lebewesen. (..) In Beziehung hierauf entsteht auch noch eine andere Schwierigkeit. Wenn nämlich Stülpnase und hohle Nase ein und dasselbe ist, so müsste ja auch das Stülpnasige und das Hohle einerlei sein. Ist dies aber nicht der Fall, weil man ja vom Stülpnasigen unmöglich sprechen kann ohne das hinzuzudenken, dessen Affektion an sich es ist (denn das Stülpnasige ist eine Hohlheit an der Nase), so darf man „stülpige Nase“ entweder gar nicht sagen, oder ist darain zweimal dasselbe gesagt, nämlich „hohle Nase Nase“. Darum ist es unstatthaft, dass es von dergleichen ein Sosein geben sollte, weil ein Fortschritt ins Unendliche einteten würde; denn in der „stülpigen Nase Nase“ würde wieder etwas anderes enthalten sein.“

    – Was man beachten muss, wenn man die Küche als Hobby-Labor mitverwendet. (Transsubstantiation! Entweihung!)
    Ist das Spinat?
    Ist das noch Spinat?
    Ist das auch Spinat?

    – Originalmusik auf Spinat. Tänzer: Herrenspinat, Damenspinat. Chor: Die Illuspinati – .. nein, nein, nur Jugendmagazin aus Dalmatien (da gabs den Spinat-Mythos nicht, da haben sie Mangold und Olivenöl verwendet.)

    – Spione im Banat: Spinatbüro (Karpfentechnik)

    Spu, ein bisschen fockig

    – „Was bleibt, ist ein ?? Beckenrand? Eberkranich? Ibsenhund? Helft!
    Nein, aber wirklich!“
    – Archivist of lost things.
    – Archivist of Ost-Sphinx
    – SPIND-DOKTOREN – Im Freibad: Spind-Doktoren horchen die Spinde ab, ob die Kleider kranker Menschen drinne sind. Nein, ob die Kleider krank sind. Nein, obs den Spinden gut geht. Was ein Schotter. Gar nichts.

    – Spinach Bondage (Hentai Manga Spinatrezepte Kochbuch)

    – GROSSER WETTKAMPF
    Spinat (Tier) vs. Lava von Ebay (Pflanze) vs. Hefe (Mensch) vs. Mensch (Anorganische Chemie)
    Mensch wird aus dem Publikum genommen.

    – „Spinach ein anderer“ – „Spinach hat seine Klage gegen den Suhrkamp verlag zurückgezogen und lebt zurückgezogen als Bildhauer und Philosoph auf Mallorca. Er möchte die Insel begrünen.“

    – „Nach 30 Jahren Anti-Individualismus gibt es endlich Subjekte ohne Subjektivität.“
    „Dreißig Jahre Anti-Essenzialismus brachten endlich erste Subjekte ohne Subjektivität hervor.“

    – SCHRECKEN EINFLÖSSEN mit einem Löffel und eventuell einem Trichter
    „Wir brauchen Trichter“ Gerhard Richter
    money for nothing & lernen for free (Watschen)
    Individuelle Substanzen drücken sich in Gedichten aus.
    „Deine Mutter sieht aus wie der Hunger einer Hirnmaus!“

    Dein Gehirn sieht aus wie die Leber ein Stopfgans. Aus Ungarn. Wir wollens lieber mal aushungern.
    Dem folgt die Kontemplation der Leere. Um dies alles zurück in die chemo-esoterische Balance zu bringen. Unter Anleitung leeren wir Ihr Gehirn aus. Oder es wird chemisch ausgeschäumt, mit eignes für die Erzeugung von Leere geschultem Schaum, um auf chemische Weise in wenigen Minuten den Effekt jahrelanger Meditation zu erzielen. Ich habe diesen Schaum geschult, indem ich ihm viertausend Mal die Rhapsodie in Blue vorgespielt habe. Ich habe dem Schaum diese Rhapsodie auch immer wieder abgefragt und ihm gesagt, er finde keine Freude mehr in seinem Bläschenleben.. hörte er nicht genau zu. Genau diesen Schaum. Ja. Zu Ihrer Entleerung. Was kostet. Klaromat.

    – Bug oder Feature? QUIZ

    – Pansentransport mit VESPA
    Liebe Vestalin, halten Sie erneut mein Pausenbrot gefangen? Haben Sie meinen Pansen im Vergessen aufgehangen? Mir ist der Gedanke eben erst wie Hefe aufgegangen. Aber sie sind wieder Mitgefangen. Nen. Herzliebste Vestalin. Grande. Grande Karotte.

    – Wie beugt man Spinach?
    SPINACHING! kontrastiere mit Alging und Ferning

    – VESPA spinachen und dann frisieren. Die 80er fährt 100 und die 100er fährt dir ins Haar! Ah!

    – Spinatwickel für die Zähne; Pizzabelag entfernen beim Zahnarzt

    – Individuen- und Individualitätsbashing mit gehäkeltem Spinat

    – Zollrollenspiele
    ATCM!!! Hirschpups, Turbanexkrete, Hirschhoden, Der Ort wo ein Hirsch gesessen ist (im Rollkoffer über die Grenze gebracht), etc.

    Elke hat einmal gesagt, Kitsch sei, wenn man nicht nur den Hirsch esse, sondern das Hirschsteak zudem dekoriere mit seiner angedünsteten Heimatatmosphäre, Wildkräuter und Moos. Nicht nur dass man den Hirsch verzehrt, man verzehrt auch seine Umwelt. Total EXTINCTion!

    Hodenlöten (Kittler oder lieber: Plotin! Killters Leber, Platin!??) „Wie man abschafft, wovon man spricht“ beim Zoll sehr nützlich (Merve: Kittler, Derrida)

    – Warum hast du eigentlich Gurken geschwänzt?
    Ich hab nicht Gurken geschwänzt, wer hat dir das erzählt?
    Na im GurkiMaski Theater.
    Ich weiß nicht, was du meinst.
    Die Veranstaltung „Tauben für die Gurken“
    Ach so, da war ich nicht da
    Ach so.

    (Eher für Landwirtschaft!)

    – Stoffwechsel – Eingriff in den Gehirnstoffwechsel (La Fatigue d’être soi) –

    ZUM STOFFWECHSEL: Warum wird der Wanderer immer lügen, fragen die Leute in der Odyssee. Weil er einen Bauch hat. Zuweilen fügen sie einschränkend hinzu: Er wird zumindest solange lügen, bis man ihn füttert. (Both lying and thieving multiply meanings against the grain, as it were. 65, Hyde) Laut Musen besteht eine Verbindung zwischen der Lüge und dem sterblichen Wesen, das essen muss. Daher die herausgestellten BELLYFREE TRUTHS – die nur von unsterblichen Wesen ohne Stoffwechsel gesagt und vertreten werden können!

    Poem by Ishmael Reed

    i am outside of
    history. i wish
    I had some peanuts; it
    looks hungry there in
    its cage.

    i am inside of
    history. its
    hungrier than i
    thot.

    Bitte zählen Sie die Musen auf.
    Es gibt übrigens auch eine Göttin des gewaltsamen Todes, die heißt KER. Ist so. Und Ares wird nicht einmal von seinen Mitgöttern geschätzt. Das Pantheon, verglichen mi dem Periodensystem der Elemente. Es gibt darin aber keine reinen Substanzen, oder?

    – Spinnennetze auf Koffein (Spinach)

    – Klöpplerinnen unter dem Einfluss von Substanzen (Ann bring Spitzensammlung aus Wien mit!)
    Siehe die Studie: Knitting at the Guillotine.

    – Sprache der Substanz wäre eine Art von Porno-Morsen (Porno-Morse-Gerät?)
    Homöopathisches Speichelkügelchen
    Globuli aus dem Speichel des Irren würden die Weltbevölkerung homöopathisch vor diesem spezifischen Irrsinn schützen: Mit dem Tintenkiller rumspucken. Oder es kommt zum paradoxalen Effekt. Indem wir Speichelkügelchen in das Publikum spucken, können wir schauen ob es zu Ansteckung oder Immunisierung kommen wird. (Solche Speichelnutzung geht im Übrigen auf eine Idee von Bov Bjerg zurück)

    HUHU – du, du Wunde! Du Wunde, dich schließt nur das Schwert, das dich schlug. HUHU.
    HUHU – du, du Wunde! Du Wunde, dich schließt nur das Schwert, das dich schlug. HUHU.
    HUHU – du, du Wunde! Du Wunde, dich schließt nur das Schwert, das dich schlug. HUHU.
    HUHU – du, du Wunde! Du Wunde, dich schließt nur das Schwert, das dich schlug. HUHU.
    HUHU – du, du Wunde! Du Wunde, dich schließt nur das Schwert, das dich schlug. HUHU.

    So viel Mist
    Vokabel (Essentielle Sprache, Ur-Essenz-Sprache):
    Fotz, Kotz, Hur, Schwur, Reibe, Scheibe, Nie, Knie, Phlegma, Smegma, Wein, Schleim, fein, Kamm, Rammel, Sammel, Stammel, Stummel. Rotz, Kotz, Fotz…

    „Die Kopie, die keine ist… (sondern ein deformiertes Ideogramm)“ – „Frazer bestimmt diesen zweiten Grundsatz der Berührung oder direkten Übertragung (im Sinne von Ansteckung) als ein Denkprinzip welches davon ausgeht, dass „Dinge, die einmal in Beziehung zueinander gestanden haben, fortfahren, aus der Ferne aufeinander zu wirken, nachdem die physische Berührung aufgehoben wurde.“ Die geläufigsten Beispiele sind Praktiken, die sich Teile des Körpers oder der Kleidung von Personen bedienen, auf die sie magisch einwirken wollen: Haare, Nägel, Sperma, Exkremente, Speichel, Fußabdruck, Zähne, Nabelschnur, Placenta und so weiter.“ (Taussig 63)

    FLÜSSIGKEITEN – zuerst die Flüssigkeiten: „Um ganz sicher zu gehen, schreibt Frazer weiter, ist es wünschenswert, die Darstellung mit der Persönlichkeit des Mannes zu tränken, indem man sie über den Mann streicht oder sie ohne sein Wissen in seinen Kleidern oder unter seinem Bett versteckt.“

    Dieses Durchtränken der Darstellung mit der Persönlichkeit des Mannes, um dessen Bild es sich handelt, spielt eine entscheidende Rolle; man könnte meinen Ähnlichkeit für sich allein genommen reiche nicht hin; ebensowenig das Durchtränken mit der Persönlichkeit. Beide zusammen werden genommen und geradezu miteinander verschmolzen (..).“ (M&A, 65)

    „Here it may help to resurrect the old meaning of „humour“: the word once referred to fluids (thus bodily „humours“) and comes ultimately from a Latin root (umor) having to do with moisture, liquid, dampness. To treat ambivalence with humour is to keep it loose, humour oils the joint where contradictions meet. If humour evaporates, then ambiguity becomes polarized and conflict follows.“

    Duchamps Idee eines komischen Korridors „corridor of humour“, der sich durch den Dadaismus ziehen sollte.
    Duchamps war ein Mann, der immer nach der Tür sah.

    Somerset Maugham: THE LIZARD OF OZ.

    Aus: SPEED – Eine Gesellschaft auf Droge, von Hans-Christian Dany:
    Somewhere Over the Rainbow, zu Judy Garland: „Vier Jahre danach wird Judy Garland noch einmal eine Andere: Metro-Goldwyn-Meyer wählt sie für die Hauptrolle in dem Filmmusical WIZARD OF OZ aus. Erst als die Dreharbeiten beginnen, bemerkt man, dass die pubertierende Darstellerin für den Charakter der kindlichen Dorothy körperlich zu alt besetzt worden ist. Jetzt fürchten die Produzenten, die immer weiblicher werdenden Formen des Mädchens könnten sich im Verlauf der Produktion unpassend abzeichnen. Grobe Auswüchse der voranschreitenden Pubertät können mit dem Kostüm reguliert werden, gegen den Rest verschreibt der Arzt des Filmstudios Benzedrine. Unter Produktionsdruck verabreicht er die appetitzügelnden Tabletten in so großen Mengen, dass Judys Hunger und damit das Wachstum des Busens auf null reduziert werden können. Im chemisch angefassten Körper treten aber ungeplante Nebenwirkungen auf: Mit sperrangelweit aufgerissenen, strahlenden Augen singt Garland unter der magischen Hand das Lied OVER THE RAINBOW.

    Siehe auch „Valley of the Dolls“ von Jacqueline Susann.

    Theatergurke, Theaterfaxe

    Die Gotheims Fr. G. sucht ein paar Gedichte von ihm raus

    Monika: Michaux und LSD kommt noch.
    Minneapolis, Klichees, Ellis D., Sue Peed in the Bushes

    Backlash Backblech
    Die Dinge werden wieder größer, doch was ist damit gewonnen?
    Die Dinge werden sich entblößen, doch wer ist damit gemeint?
    Ich habe gestern nächtelang geweint, in Kenntnis der Meringuen.
    Sie meinen die Erynnien? Nein, ich mein Zuckerreue aufgeschäumt.
    Also mit großer Kahlweinlichscheit meine ich schon Meringuen.

    (Melismatisches Lied von nomadischen Lebenskünstlern: Die Lebenslüge)
    (HAVERIE DER AVERSIONEN – eine sehr substanzielle Sache)
    Styropor und Trockeneis.

    Ich arbeite in einer Gallerie für Allergien.
    Wir haben gerade eine ziemlich tolle TOFU-Show
    Allergien gegen alle Arten von TOFU. In jeder Zubereitung. Seidentofu. Räuchertofu. Tofuhaut.
    Tofu aus der Tiefe, also Tofu de Profundis. (NOT FUNNY!)
    Schurwoll-Allergie, Agora-Allergie, Allergien gegen Agonien und Agnostiker

    Zur Metaphysik des Geldes.

    Mechanismen der Verschleierung der Grassheit.

    Hyde: „What happened between the witless straight man who takes reflected plums literally and the double-talker who says „red sky“ to mean „I’m about to eat your kids“? (57)

    Betreut und geführt an der Hand eines erfahrenen Tripsitters.
    Begleitet zudem von einem Trained Facilitator.
    Neuro-Enhancement begrüßen oder bashen? Oder einfach nur verdrehen.

    Interessant ist ja auch die Entwicklung der Systematik psychischer Erkrankung aus dem Wirkfeld der Substanz, wie Alain Ehrenfeld dies zeigt in einem Buch La Fatigue d’être soi. Das hab ich aber nicht hier, sondern in Berlin.

    „Es ist eine Tatsache, dass die Herrschaft über Chemikalien, die den Geist verändern, stets eine Quelle sozialer Spannungen war. Wer die geistesverändernden Chemikalien beherrscht, beherrscht das Bewusstsein. (..) Die alten Könige Europas sandten Schiffe aus, diese Chemikalien zu suchen.“ Timothy Leary: Politik der Ekstase

    Deine unpersönliche Seele. Es stellt sich die Frage, ob auch die Seele eine Seele hat.
    Gesteigerte Berührbarkeit in der Hingabe an Nichts.
    Eine seelenverlassene Seele? Nein, nicht haltlos sinken und zertrümmern, Nein sagen
    zum infiniten Regress, darum bitte ich. Aber warum? Wir können Entleerung schließlich auch via Übermöbelung erreichen. Die zugestellte Leere. Unsere reine Lehre, wie sie nur hier geleert wird. Und selbst hier nur einmal pro Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.