series of dreams

ich fahre auf eine insel mit einem museum. zwei aufwendig gefaltete sideboards enthalten ein sammelsurium aus selbstgenähten puppen und figuren, aus zeitungen ausgeschnitten. viele nazis. ich habe mühe den schrank wieder richtig zusammenzufalten.

Ein Gedanke zu „series of dreams“

  1. Bei Nazis bleibt mir auch die Spucke weg, wie sollman da noch einen Schrank zusammen falten können, was man selbst besoffen nicht kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.