EINFLUSS DER DÄMONEN

„Über die Wesen, welche keine Vernunft (intellectus) haben, hat der Dämon Gewalt. Daher kann der Dämon auf unsere geistige Natur nicht eindringen (illabi). Denn was der Dämon fesselt, das fesselt er durch sich selbst und durch sein Eindringen (per suum illapsum), wie die Kälte durch ihr Einfallen das Wasser gefrieren macht.  … Wenn der böse Geist per accidens gefrieren macht, so macht der gute Geist wieder flüssig. Daher sagt die Braut: Meine Seele ist flüssig geworden, wie mein Geliebter zu mir geredet hat.“ (Exc.V, 474) Nikolaus von Kues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.